Donnerstag, 20. November 2014

[Rezenison] Blutmond im Mitternachtsblau




Blutmond im Mitternachtsblau:
Autor: Blake Kato
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 366
Format: E-Book
Bewertung: 2/5











                                     Klappentext                                        
 Was wäre, wenn du deine eigenen Träume und die von anderen Menschen beeinflussen könntest?

Nora besitzt diese ungewöhnliche Gabe. Mit Hilfe ihrer Freunde spricht sie einen Wunschzauber, mit dem sie Kinuteros zu sich rufen, den Gott der Träume. Er erlangt Stück für Stück seine Kraft zurück und möchte in die reale Welt eindringen. Nun suchen Nora und ihre Begleiter einen Weg, dies zu verhindern.

Der Schattenmann möchte die reale Welt ebenfalls vor Kinuteros beschützen. Sein Unterfangen birgt dabei jedoch nicht nur für Nora viel Unheil. 


                                  Meine Meinung                                     
Dieses Buch war leider nicht ganz so meines. Viele Punkte der Handlung, waren unlogisch und zu kompliziert formuliert. Dies hatte zu folge, dass ich einige Sätze mehrmals lesen musste, deswegen zog sich das Buch sehr in die Länge. Auch die Protagonisten machten öfters Dinge, die nicht ganz zu verstehen waren.
Ein kleines Beispiel dafür sind die Hauptperson Nora und ihre Freunde. Alle sind schon 18 Jahre alt, trotzdem müssen noch zur Schule gehen. Irgendwann sollen die jungen Erwachsenen eine Gruppenarbeit vortragen, jedoch weigern sie sich. Deshalb werden die Jugendlichen von der Schule suspendiert
Es ist nicht nur komisch, dass man mit 18 noch zur Schule geht ,sondern auch, wegen eines so geringen Grund von der Schule suspendiert zu werden. 
Außerdem verhalten sich die 18-jährigen im kompletten Buch viel zu kindisch.

 





__________________________________________________________________________
Danke an Blake Kato für das Rezensionsexemplar! 
Auch wenn das Buch nicht ganz mein Geschmack war. Viele Leute finden das Buch wahrscheinlich viel besser als ich. Deswegen mache dir nichts draus und schreibe weiter.
Immerhin ist es dein erstes Buch, und es ist noch kein Profi vom Himmel gefallen :).




Kommentare:

  1. Hey Sarah!

    Bin gespannt, wie ich das Buch finden werde...
    Schade, dass es dir nicht gefällt. Aber das Cover finde ich auch nicht wirklich schön.
    Hm, werde das Buch wohl demnächst lesen.

    Viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon sehr gespannt auf deine Meinung ;).

      Ja, das Cover ist echt nicht hübsch...

      Löschen
    2. Hallihallo!

      Ich habe dich getaggt zum Sisterhood of the World Bloggers,
      würde mich sehr freuen, wenn du Lust hast, daran teilzunehmen.

      Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

      Löschen
  2. Hey Sarah,
    nun bin ich auch endlich mal dazu gekommen deine Tag Fragen zu beantworten. Meinen Post dazu findest du hier: http://papierundtintenwelten.blogspot.de/2014/11/es-ist-mal-wieder-zeit-fur.html

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sarah.

    Mit 18 noch zur Schule gehen finde ich gar nicht komisch. Ich war mit 19 fertig. Kam mit 6 rein und dann 13 Jahre Schule.
    Manche kommen mit sieben rein oder bleiben ein Jahr sitzen. Und dann gibt es ja nicht überall G8.
    Oder gibt es in Östereich keine 12 oder 13 Schuljahre wenn man das Abitur macht?

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen